Vorsorge durch professionelle Prophylaxe

Dauerhaft gesunde Zähne und Zahnfleisch

Zahn­krankheiten wie Karies und Parodontitis sind leider weit verbreitet. Die gute Nachricht ist jedoch, dass wir sie vermeiden können! Dazu bekämpfen wir als Zahnarzt­praxis direkt ihre Ursache: den bakteriellen Zahnbelag (Plaque) im Mund, der sich immer wieder neu bildet. Weil häusliche Mundhygiene allein nicht wirksam genug ist, empfehlen wir allen Patienten regelmäßige Prophylaxe mit professioneller Zahnreinigung. Der Gewinn: dauerhafte Gesundheit für Zähne und Zahnfleisch!

Mikroben-Gewimmel in der Mundhöhle

Das Grundproblem ist: Millionen von Bakterien besiedeln die Mundhöhle und lagern sich als Plaque auf den Zähnen ab. Einige der Keime sind für uns schädlich: Sie verstoff­wechseln Zucker zu einer aggressiven Säure. Die Säure entzieht dem Zahnschmelz seine Mineralien, er wird „aufgeweicht“ und es entsteht Karies (Zahnfäule). Zudem scheiden die Bakterien Zellgifte und Enzyme aus, die eine Entzündung des Zahnfleischs bewirken.

Einen besonderen Wert lege ich auf die Beratung und Aufklärung meiner Patienten. Denn für den Aufbau einer vertrauens­vollen Beziehung und Ihre aktive Mitarbeit an der Wieder­herstellung und Erhaltung Ihrer Mund­gesundheit ist es wichtig, dass Sie unsere Therapie­vorschläge verstehen.

Zähneputzen allein reicht nicht aus!

Besonders hartnäckig hält sich die Plaque in drei Bereichen: in den „Tälern“ (Fissuren) der zerklüfteten Kauflächen der Backenzähne, zwischen den Zähnen und am Zahnfleisch­rand. Denn hier ist es sehr schwierig bis gar nicht möglich, die bakteriellen Beläge mit häuslichen Mitteln wie Zahnbürste, Zahnseide & Co. zu entfernen.

Da sich die Keime rasant vermehren, entstehen besonders an diesen Stellen die typischen Probleme: Deminera­lisierung und Karies infolge des Säure­angriffs, Zahnfleisch­entzündung und Parodontitis aufgrund von Zellgiften und Enzymen der Bakterien.

Warnsignal Zahnfleischbluten

Sehen Sie beim bzw. nach dem Zähneputzen öfters rot, also Blut im Waschbecken? Dieses Warnsignal sollten Sie ernst nehmen, denn Zahnfleisch­bluten ist ein deutliches Anzeichen für eine Zahnfleisch­entzündung (Gingivitis)!

Spätestens jetzt sollten Sie einen Termin bei uns vereinbaren. Denn ohne effektive Gegen­maßnahmen – regelmäßige Prophylaxe mit professioneller Zahnreinigung (PZR) – verschärft sich der gereizte Zustand am Zahnfleisch. Aus einer unbehandelten Gingivitis entsteht früher oder später meist eine Parodontitis.

Von der Zahnfleisch­entzündung zur Parodontitis

Dabei wird der Zahnhalte­apparat (Zahnfleisch, Kieferknochen und stützende Gewebefasern) durch die chronische Entzündung nach und nach zerstört. Infolge des fort­schreitenden Abbaus lockern sich die Zähne, Zahnverlust droht.

Außerdem belastet Parodontitis (wie jede länger anhaltende Entzündung) die gesamte Gesundheit und erhöht das Risiko ernster Erkrankungen (wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall).

Wir beraten Sie gern ausführlich zu Ihrem individuellen Erkrankungs-Risiko. Vereinbaren Sie jetzt telefonisch einen Termin unter 02335 8463384 oder nutzen Sie unsere Online-Terminanfrage.

Spürbar und sichtbar zahngesund mit Prophylaxe

Regelmäßige Prophylaxe reduziert die Bakterien deutlich und verbessert nachhaltig Ihre Mund­gesundheit. Das spüren Sie auch, wenn Sie mit der Zunge über die Zähne streichen: Sie sind nach der Prophylaxe richtig schön glatt! So ist es für krankmachende Keime erheblich schwieriger, sich an die Zahn­oberflächen zu heften.

Der Erfolg ist auch fürs Auge sichtbar: Bei regelmäßiger Reinigung scheint Ihr Zahnschmelz wieder in seiner natürlichen Helligkeit und das Zahnfleisch gewinnt seine gesunde zartrosa Farbe zurück.

Effektives Gegenmittel: regelmäßige Prophylaxe mit professioneller Zahnreinigung (PZR)

Die gute Nachricht ist: Dazu muss es nicht kommen! Wir sorgen gemeinsam mit Ihnen dafür, dass Ihre Zähne langfristig gesund und stabil bleiben – indem wir die Ursache (aggressive Bakterien und ihre Produkte) rechtzeitig und konsequent bekämpfen. Am besten, bevor überhaupt Schäden entstehen!

Prophylaxe-Ablauf in der Zahnarztpraxis im Ruhrtal Center in Wetter

1. Diagnostik: Zur Bestimmung des indivi­duellen Risikos erheben wir zunächst verschiedene Indizes (u.a. Taschen­tiefen, Blutungs­index).

2. Anfärben: Durch Färbemittel machen wir die Zahnbeläge sichtbar (siehe Abbildung). Nun folgt die sog. Full-Mouth-Disinfection. Deren Ziel ist, den Biofilm (Bakterienbelag) vollständig zu entfernen.

3. Pulverstrahl: Damit wird der Biofilm von den Zahnflächen – zum Teil auch schon aus den Zahnfleisch­taschen – sowie Verfärbungen entfernt. Der Pulverstrahl wird auf Körper­temperatur erwärmt.

4. Ultraschall: Damit entfernen wir harte Beläge (Zahnstein) an und zwischen den Zähnen besonders sanft; ggf. freiliegende Zahnhälse werden mit Hand­instrumenten vorsichtig geglättet.

5. Spezielle Aufsätze: Bei Implantat­patienten verwenden wir besondere Aufsätze aus Kunststoff, die die empfindliche Titan­oberfläche nicht beschädigen. Sehr angenehm: Das Spritzwasser ist auf Körper­temperatur erwärmt.

6. Motivation & Training zur häuslichen Mundhygiene: Neben Übungen zur häuslichen Mundhygiene erfolgt eine Aufklärung über zahnschädigende Ernährungs­gewohn­heiten, insbesondere über den Zuckerkonsum.

7. Kontrolle / Fluoridierung: Im Qualitätscheck wird überprüft, ob der Biofilm komplett entfernt wurde. Eine abschließende Fluori­dierung schützt den Zahnschmelz vor einem erneuten Säure­angriff.

8. Recall-Termin: Entsprechend dem indivi­duellen Risiko wird gleich der nächste Termin vereinbart. Denn: Nach der Biofilm-Entfernung ist vor der Biofilm-Entfernung!

Starten Sie mit uns Ihr individuelles, risiko-orientiertes Prophylaxe-Programm!

Wie oft die Prophylaxe-Behandlung bei Ihnen durchgeführt werden sollte, hängt von Ihrem individuellen Karies- und Parodontitis-Risiko ab. Unter idealen Voraussetzungen sind halbjährliche Recall-Termine ausreichend.

Verschiedene Risiko-Faktoren erfordern kürzere Intervalle. Dazu gehören: schnelle Zahnstein-Neubildung, starke Entzündungs­neigung, Implantat-Zahnersatz sowie systemische Erkrankungen wie Diabetes.

Gerne klären wir Sie umfassend auf – fragen Sie jetzt direkt einen Termin an! Wir freuen uns, Sie schon bald in unserer Zahnarzt­praxis in Wetter zu begrüßen.

Shila Shahideh-Narchi
Zahnärztin

Carl-Bönnhoff-Straße 1
58300 Wetter

Telefon 02335 8463384
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Den aktuellen zahnärzt­lichen Notdienst erfragen Sie unter Telefon 0180 5986700 (14 Cent aus dem deutschen Festnetz).

Montag
10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Dienstag
10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Mittwoch
10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Donnerstag
12.00 Uhr – 20.00 Uhr
Freitag
  9.00 Uhr – 14.00 Uhr

In Notfällen wenden Sie sich bitte an die Universitäts­klinik in Witten-Herdecke,
Telefon 02302 926600.

© Copyright 2017 · Alle Rechte vorbehalten · Impressum · Datenschutz